Gedenken am 9. November

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 – also vor 80 Jahren – brannten in Deutschland viele Synagogen, jüdische Geschäfte wurden geplündert, Wohnungen und jüdische Friedhöfe wurden zerstört.

Mit diesem Datum, der Reichspogromnacht, beginnt die systematische Verfolgung der Juden durch die Nationalsozialisten.

Als Erinnerung an diese schlimmste Zeit der deutschen Geschichte und als Mahnung für uns alle wollen wir am Freitag, 9.November 2018 um 19.00 Uhr unsere Glocken läuten. Zugleich lädt die Pfarrgemeinde ein, in der Zollgasse an der Gedenktafel für die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft gemeinsam zu beten und an die Opfer zu erinnern.

Joomla templates by a4joomla