Viele Menschen in unserem Land haben kaum das Nötigste, um ihren Alltag finanzieren zu können. Mit der Aktion Gemeinsinn soll eine Zuwendung zu dieser benachteiligten Gruppe von Mitbürgern in unserer Stadt, den Ortsteilen und Kirchfurt angestoßen werden, um ihnen ein Zeichen der Solidarität und der Wertschätzung zu geben und ihre Lebenssituation zu verbessern.

 

Damit dies gelingt, haben auf Initiative des Sozialen Helferkreises die Katholischen Pfarrgemeinden der Seelsorgeeinheit Freudenberg, sowie die Evangelische Gemeinden gemeinsam mit der Stadt Freudenberg die Aktion Gemeinsinn ins Leben gerufen. Es sollen in Not geratene Menschen mit sehr geringem Einkommen unterstützt werden, indem sie die Möglichkeit erhalten, bei der „Wertheimer Tafel“ oder im „MartinsLaden“ Miltenberg qualitativ einwandfreie Lebensmittel einzukaufen.

Die Berechtigung hierzu wird von Mitarbeitern des Caritasverbandes geprüft.  

 

Eine solche Aktion Gemeinsinn kann nur funktionieren, wenn sie von möglichst vielen Mitgliedern unseres Gemeinwesens durch freiwilliges Engagement oder finanzielle Unterstützung getragen wird. Es werden Mitarbeiter, Sponsoren, Geld und Sachspenden benötigt, um mit diesen Läden eine Partnerschaft eingehen zu können. Der Spendentopf sollte dauerhaft gefüllt sein!

 

Mit 1€ pro Monat verändern wir nicht die Welt,

 

aber unsere Stadt!

Joomla templates by a4joomla